Archiv der Kategorie: Daoismus

Mein Lehrer hat gesagt …

Am Ende der gestrigen Trainingsstunde hat Ralf noch mal für alle zusammengefasst, was das Besondere und Wunderbare am Taijiquan ist. Es sind nicht die Bewegungen von Armen und Beinen. Es ist nicht die Lockerung von Muskeln und Sehnen. Das ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Daoismus, Qigong, Taijiquan | Hinterlasse einen Kommentar

Taiji oder TaijiQuan

In wachsendem Maße besteht in der Taijiquan-Gruppe bei Facebook der Bedarf, Klarheit in die Frage der Unterscheidung von Taiji (chin. 太极) und Taijiquan (太极拳) zu bringen. Mein Freund Chris Klugi hat mich heute gebeten, ihm schriftlich zu erklären, was genau … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Daoismus, Kalligraphie, Taijiquan | 20 Kommentare

Einführung in das DAOistische Weltbild

DAO und die Zehntausend Dinge Dao De Jing, Kapitel 42 道生一。 一生二。 二生三。 三生萬物。 萬物負陰而 抱陽, 沖氣以為和。 Aus Dào ging die Einheit hervor, aus Einheit wuchs die Zweiheit empor, wie jegliche Zweiheit die Dreiheit erfand aus Dreiheit die ganze Welt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter chinesisch, Daoismus, Taijiquan | Hinterlasse einen Kommentar

Kampf & Kunst – Kampfkunst

In dem Artikel „Wie wird Kampf zu Kunst?“ beschreibt Martin Schmid, was die Kampfkunst zur Kunst werden lässt. Das Verständnis von Abend- und Morgenland prallen hier aufeinander. In der ‚Kunst des Ostens‘ ist nicht entscheidend, was produziert wird, sondern wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Daoismus, Taijiquan | Hinterlasse einen Kommentar

Kleine Weisheit zur Mitte der Nacht

我 (wǒ) und 你 (nǐ) oder 我們 (wǒ men) – ich, du oder wir? Vom unterdrückten Ich zum herrschenden Ego – Eine Kulturgeschichte Chinas Zhuangzi wird eine Geschichte zugeschrieben, bei der er auf einer schmalen Brücke einen Gegner getroffen hat. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buddhismus, Daoismus, Gesellschaft, Gruppendynamik, Kalligraphie, Kunst, Religion | Hinterlasse einen Kommentar

Die Neuzeit, ein Alptraum

Sobald die „sachliche Auseinandersetzung“ mit einer Glaubenslehre beginnt, ist es meiner Erfahrung nach das Ende des Glaubens. Und danach kommt nicht das Wissen, sondern der Unglaube. Die Entwicklung unserer Kultur stirbt mit dem Dogma der „Sachlichkeit“. Welches „sachlich gute“ Werk … Weiterlesen

Veröffentlicht unter christlicher Glaube, Daoismus, Gesellschaft, Kunst, Religion | Hinterlasse einen Kommentar

Die philosophische Grundlage des Tai Chi

Von Fabian Schönegge, Student der Soziologie an der Universität Bielefeld: Schriftliche Befragung zum Thema: Tai Chi – Eine Kampfkunstpraxis in Deutschland Sind Sie mit der philosophischen Grundlage des Tai Chi vertraut und welche Bedeutung hat diese für Sie? Meine Antwort: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Daoismus, Persönliches, Taijiquan | Hinterlasse einen Kommentar

Offener Brief an ‚WebSifu‘

Subject: Muss ich mich rechtfertigen? From: websifu Sent: Wednesday, November 09, 2011 9:10 AM To: Schattenboxer Subject: betr.: Notiz an die „Vereinszeitung“ Ausschnitt: „Es ist halt einfach nicht jedermanns/jederfraus Sache sich in einem (durchaus in der heutigen Gesellschaft schwierig gewordenem) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Daoismus, Ethik, Gesellschaft, Gruppendynamik, Taijiquan | 1 Kommentar

Das Verbotene tun

Bin heute um eine Erfahrung reicher: Manchmal kommt es anders als man denkt. Nach dem Klavierunterricht stieg ich in einen Bus, der – wie sich später herausstellte – nicht in die Richtung fuhr, welche ich meinte, dass er führe. Also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Daoismus, Persönliches, Suche nach Weisheit, Taijiquan | Hinterlasse einen Kommentar

Weisheit

Zwei Gedanken aus dem Zhuangzi: Großes Wissen ist weit und geräumig, kleines Wissen ist eng und verkrampft. Große Rede ist von leuchtendem Glanz, kleine Rede ist bloßes Geschwätz. Der Höchste Mensch hat kein Ich, der spirituelle Mensch hat nichts verwirklicht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Daoismus, Suche nach Weisheit | Hinterlasse einen Kommentar