Nudist kann jeder

München im Nacktrausch – 1700 Nackedeis posieren für Fotokünstler

„Ich bin glücklich, in Deutschland zu arbeiten“, sagt Tunick abschließend. „Heute ist der Körper unter eine strenge Zensur gestellt, aber mein Wunsch ist es, dass die Leute durch diese Arbeit in Zukunft etwas versinnlicht werden.“

Dieser Beitrag wurde unter FKK, Gesellschaft, Gruppendynamik, Kunst, Lust am Leben, Nachrichten und Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.