Taijiquan und Orgelspiel – Das gleiche Prinzip

Heute hatte ich meine erste richtige Orgelunterrichtsstunde. Mein Kopf brummt förmlich von der Vielzahl von Ratschlägen und Hinweisen. Doch eins ist hängen geblieben: „Langsam ist schwerer!“ Darum habe ich die Aufgabe mitgenommen, das Präludium von nun an mit Metronom „so langsam wie möglich“ zu spielen, um richtig sicher zu werden und achtsam für Phrasierungen und schwierige Stellen sein zu können. Wenn ich diese Stellen ausgebessert habe, ist das schnellere Spiel auch gar nicht mehr so schwer.

Dieser Beitrag wurde unter Klavier, Kunst, Musik, Neijia - Innere Kampfkünste, Orgel, Taijiquan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Taijiquan und Orgelspiel – Das gleiche Prinzip

  1. Pingback: #TaiChi News: Tai Chi Drehungen. Tai Chi in Deutschland. Tai Chi an der Orgel. | 64 Schattenboxer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.