Drei gegen zwei – Unfair?

In dem Präludium, welches ich gerade übe, kommt am Ende eine Herausforderung auf mich zu. Eine Triole und zwei Achtelnoten sind gleichzeitig zu spielen. Ich habe erst mal keinen Plan, wie ich das hinkriege.

Mittels Google Suchmaschine fand ich nun glücklicherweise eine Anleitung zum Üben:

zwei gegen drei

Vielleicht hilft sie mir, um heute nicht ganz hilflos beim Orgelunterricht zu erscheinen…


Aufnahme des Präludiums am 7.2.2013 mit den Klängen ChurchOrgan1 und Organ1:

Dieser Beitrag wurde unter Klavier, Kunst, Musik, Orgel, Persönliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.